Aus im STT-Cup

Nach dem Sieg gegen Heimberg wartete in der nächsten STT-Cup-Runde ein deutlich stärkerer Gegner auf uns: La-Chaux-de-Fonds. Die Mannschaft aus dem Neuenburger Jura tat uns keinen Gefallen und trat fast in Bestbesetzung an: 15/14/14/11/10/6. Auf unserer Seite liefen Wingi, Heinz, Michael, Willi, Richi und Pesche ein. In den ersten Einzelrunde konnte zwar der eine oder andere Satz gewonnen werden, doch die Gegner blieben ausser Reichweite. Mit Ausnahme von Wingi: er steigerte sich im Match gegen Gaël Vendé (B14) auf ein in dieser Saison noch selten erreichtes Niveau und scheiterte letztlich hauchdünn im fünften Satz! Immerhin konnte er den Schwung und die Klasse gleich ins Doppel mitnehmen. Der Spielleiter setzte ihm Pesche an die Seite, der sich von Wingis Topform anstecken liess und ungeahnte Stärken zeigte. Leider wurde auch hier der Gegner (B15/B14) nur an den Rand einer Niederlage gebracht. Wingi und Pesche mussten sich erst im fünften Satz knapp 9:11 geschlagen geben, konnten jedoch den Ball des Tages für sich verbuchen. Die beiden anderen Doppel (Heinz/Michael und Willi/Richi) gewannen je einen Satz. Zwischenstand: 0:9. Eine Zu-Null-Schlappe wollte keiner der Brügger hinnehmen und alle gaben noch mal ihr bestes. Aber wie schon zuvor konnten nur einzelne Sätze gewonnen werden. Doch Wingi bewahrte seine Form und schlug Dominique Benoit (B15) verdient in vier Sätzen. Damit sorgte er für ein versöhnliches Happy-End. Das Schlussresultat: 1:14!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>